Kontakt und praesentation MonTI - Monographs in Translation and Interpreting

Ir a contenido Ir a Estudios, Gobernanza y organización
Logo UA
Realizar búsqueda
Menú
Research Groups
Logo MonTI - Monographs in Translation and Interpreting   MonTI - Monographs in Translation and Interpreting
MonTI - Monographs in Translation and Interpreting

Kontakt und praesentation

bandera castellano bandera valenciano bandera inglaterra bandera francia bandera italiano

Scopus Database Emerging Sources Citation Index - Thomson Reuters Erih Plus index

monti portada   

KONTAKT

Bitte, kontaktieren Sie uns auf Spanisch, Englisch oder Katalanisch.

e-mail:  monti.secretaria@ua.es 

 

ÜBER MonTI

MonTI  ist eine wissenschaftliche Zeitschrift mit internationalem Anspruch, initiiert und gefördert von den Staatlichen Universitäten des Landes Valencia/Spanien mit den Fachrichtungen Übersetzen und Dolmetschen (Universität Alicante, Universität Castellón Jaume I und Universität Valencia). Schwerpunkt unserer Zeitschrift soll eine intensive Analyse und Auseinandersetzung mit der Interdisziplinarität unseres Faches durch Monographien, die sich durch wissenschaftliche Stringenz, Diskussion und Pluralität auszeichnen.

Die Zeitschrift MonTI veröffentlicht einmal jährlich eine monographische Ausgabe. Jede Nummer der Zeitschrift erscheint zunächst als Printausgabe  (ISSN: 1889-4178)  und nach sechs Monten wird sie auf dem Portal der Universität Alicante online  (ISSN: 1989-9335)  gestellt. Während die Printausgabe – ein Kompromiss zwischen sprachlicher Vielfalt und möglichst optimaler Verbreitung - Artikel auf Deutsch, Englisch, Französisch, Katalanisch und Spanisch veröffentlicht, sind in der Online-Ausgabe Übersetzungen in jede andere Sprache möglich. Eine englischsprachige Fassung wird online ebenfalls zur Verfügung stehen.

Die Zeitschrift verpflichtet sich, die Herausgabe der Monographien durch anerkannte Experten zu fördern. Das Ziel der öffentlichen Ausschreibungen ist es, dass mindestens 75 % der AutorInnen von anderen Universitäten (d. h. nicht von den drei Universitäten des Landes Valencia) kommen sollen. Jeder Artikel wird von mindestens zwei anerkannten WissenschaftlerInnenn anonym beurteilt (Peer Reviewer). Sollte eine Artikel abgelehnt werden, verpflichtet sich die Zeitschrift die AutorInnen über die Gründe zu informieren.

Neben dem GutachterInnenbeirat wird der wissenschaftliche Beirat durch Sachberichte und Vorschläge an die Redaktion dazu beitragen, dass ein Maximum an wissenschaftlicher Qualität erreicht wird.

 

 

KONTAKT
Bitte, kontaktieren Sie uns auf Spanisch, Englisch oder Katalanisch.
e-mail:  monti.secretaria@ua.es 
************

ÜBER MonTI

MonTI   ist eine wissenschaftliche Zeitschrift  mit internationalem Anspruch, initiiert und gefördert von den Staatlichen Universitäten des Landes Valencia/Spanien mit den Fachrichtungen Übersetzen und Dolmetschen (Universität Alicante, Universität Castellón Jaume I und Universität Valencia). Schwerpunkt unserer Zeitschrift soll eine intensive Analyse und Auseinandersetzung mit der Interdisziplinarität unseres Faches durch Monographien, die sich durch wissenschaftliche Stringenz, Diskussion und Pluralität auszeichnen.

Die Zeitschrift MonTI veröffentlicht einmal jährlich eine monographische Ausgabe. Jede Nummer der Zeitschrift erscheint zunächst als Printausgabe  (ISSN: 1889-4178)  und nach sechs Monten  wird sie auf dem Portal der Universität Alicante online  (ISSN: 1989-9335)  gestellt. Während die Printausgabe – ein Kompromiss zwischen sprachlicher Vielfalt und möglichst optimaler Verbreitung - Artikel auf Deutsch, Englisch, Französisch, Katalanisch und Spanisch veröffentlicht, sind in der Online-Ausgabe Übersetzungen in jede andere Sprache möglich. Eine englischsprachige Fassung wird online ebenfalls zur Verfügung stehen.

Die Zeitschrift verpflichtet sich, die Herausgabe der Monographien durch anerkannte Experten zu fördern. Das Ziel der öffentlichen Ausschreibungen ist es, dass mindestens 75 % der AutorInnen von anderen Universitäten (d. h. nicht von den drei Universitäten des Landes Valencia) kommen sollen. Jeder Artikel wird von mindestens zwei anerkannten WissenschaftlerInnenn anonym beurteilt (Peer Reviewer). Sollte eine Artikel abgelehnt werden, verpflichtet sich die Zeitschrift die AutorInnen über die Gründe zu informieren.

  Neben dem GutachterInnenbeirat wird der wissenschaftliche Beirat durch Sachberichte und Vorschläge an die Redaktion dazu beitragen, dass ein Maximum an wissenschaftlicher Qualität erreicht wird.